intuitiv richtig – Psychologische Beratung
Dr. phil. Peter Flury-Kleubler, Psychologe FSP, Einzel- und Paarberatung, St. Gallen

 

Tarif und Bedingungen

Einfache Sitzungen dauern 50 Minuten.

Für ErstgesprächePaarsitzungen und Lifespan-Integration-Sitzungen plane ich die anderthalbfache Sitzungsdauer (75 Minuten), damit Sie genug Raum haben.

Tarif (unverändert gültig seit 1. Januar 2012)

pro 50-Minuten-Sitzung: CHF 150,00

pro 75-Minuten-Sitzung: CHF 225,00

Das Angebot richtet sich an Selbstzahler und kann in der Regel nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Erfolgt eine Terminabsage mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin, ist sie kostenlos. Danach wird die geplante Sitzungsdauer verrechnet.

Sie haben die Wahl zwischen zwei Zahlungsvarianten: Rechnung oder Bezahlung am Ende der Sitzung

Variante 1: Rechnung

Sie erhalten von der Ärztekasse eine Rechnung. Für die Nutzung dieser Variante bitte ich Sie, zur ersten Sitzung Ihre Schweizerische Krankenversicherungskarte mitzubringen.

Variante 2: Bezahlung am Ende der Sitzung

Sie bezahlen jeweils am Ende Sitzung und erhalten eine Quittung. Diese können Sie je nach Situation für die Krankenkasse beziehungsweise die Steuerbehörde verwenden.

Ich nehme folgende Zahlungsmittel an:

  • Bargeld
  • Kredit- oder EC-Karten mit einem Logo von Visa, V PAY, Mastercard, Maestro, American Express, Discover, Diners Club oder Union Pay
  • NFC-Zahlung über Google und Apple Pay


Leider sind Zahlungen über die PostFinance Card nicht möglich, weil der Zahlungsdienstleister SumUp die PostFinance Card nicht akzeptiert. Problemlos möglich ist jedoch die Annahme von PostFinance-Kreditkarten (Mastercard und Visa).


Psychologische Beratung ist keine Pflichtleistung der Krankenkassen. Manchmal beteiligen sich Krankenkassen freiwillig an den Kosten.


Zusatzinformation zur Rechnungsstellung über die Ärztekasse

  • Datenschutz: Die Ärztekasse ist eine Genossenschaft von Leistungserbringern. Sie ist keine Krankenkasse. Ich übermittle der Ärztekasse keine Daten über den Inhalt der Sitzungen und keine Diagnosen. Die einzigen der Ärztekasse übermittelten Daten betreffen Zeitpunkt und Dauer der Sitzungen.
  • Die von der Ärztekasse erstellte Rechnung ist standardisiert aufgebaut. Deshalb wird darin als Grund für die Beratung Krankheit angeführt, auch wenn die Beratung der Gesundheitsförderung und Lebensbewältigung dient.


Information zum Unterschied zwischen psychologischer Beratung und Psychotherapie

Zurück zu: Kontakt

 

intuitiv richtig – Psychologische Beratung

Dr. phil. Peter Flury-Kleubler, Psychologe FSP, Einzel- und Paarberatung, St. Gallen